News

Fotowalk auf dem Japantag 2018

Am 26.05.2018 war es endlich soweit, der Japantag in Düsseldorf lockte insgesamt 600.000 Besucher in die Landeshauptstadt. Der Japantag gilt schon seit langer Zeit als ein großartiges Event für Fotografen, da sich durch die zahllosen Cosplayer viele Motive ergeben. Der Fotowalker hat in diesem Jahr einen Fotowalk organisiert, der die Teilnehmer an der Rheinpromenade entlangführen sollte, immer auf der Suche nach einem kreativen Schuss.

Es war heiß und fast wolkenlos, als der Fotowalk an der U-Bahn Station Tonhalle seinen Anfang nahm. Neun Fotografen kamen zu der Tour entlang des Rheins. Die ersten Eindrücke waren großartig. Kostüme und Verkleidungen waren an fast jeder Ecke zu sehen, gleichzeitig genossen die Besucher das sommerliche Wetter und machten es sich auf den Grünflächen mit Decken und Musik gemütlich. Ein come together der Extraklasse.

Für die Fotowalker zeigten sich aber schnell die Hürden der Veranstaltung. Die Sonne brannte und wer nicht gut vorbereitet war, musste mit einem Sonnenbrand rechnen. Entlang der Uferpromenade gab es kaum Schatten, nur die Nebenstraßen und Sonnenschirme der Cafés boten etwas Schutz vor der sengenden Hitze. Der Walk artete zwischendurch zu einem Etappenlauf von Schattenplatz zu Schattenplatz aus, was die Laune zwar nicht schmälerte aber an den Kräften zerrte. Belohnt wurde man zwischendurch mit liebevoll hergerichteten Kostümen und bereitwillig posierenden Modellen.


Der Japantag ist ein Event um sich zu präsentieren, dass war deutlich zu spüren. Allerdings hatten wir bei der Menge der Besucher mit deutlich mehr Kostümen gerechnet. Zwar war ein Großteil der Besucher verkleidet aber nicht so gut, dass man sofort die Kamera zücken wollte. Ein weiteres Problem war die schier ungeheure Menge an Menschen, die es den Fotowalkern schwer machte in der Gruppe zusammenzubleiben. Immer wieder verlor man sich und traf sich dann einige hundert Meter weiter in der Masse wieder.

Der Japantag ist ein Stadtfest und wer Düsseldorf mal von seiner Multikulturellen Seite kennenlernen möchte, ist hier gut aufgehoben. Neben den Cosplayern gibt es viele Veranstaltungen zu entdecken und wer die Zeit mitbringt sollte sich unbedingt in ein Café setzen und die vorbeiziehenden Mengen beobachten.
Nach der gut 3,5 stündigen Tour, ging es gemeinsam wieder zurück zur U-Bahn, um den Heimweg anzutreten. Im Nachgang muss man sagen, dass der Japantag wirklich ein tolles Event ist, als Fotowalk-Veranstaltung sich aber eher nicht eignet. Besser ist es alleine oder zu zweit das Gelände zu erkunden, um flexibler auf tolle Motive reagieren zu können.

Ein Tipp: Wer im kommenden Jahr den Japantag besuchen möchte, sollte auf jedenfall Visitenkärtchen einpacken. Nirgendwo ist es leichter Modelle anzusprechen oder sich im Internet zu verknüpfen. Am besten Verabredet man sich nach dem Fest für ein separates Shooting mit Kostüm, um in Ruhe seiner Fotoleidenschaft nachzukommen.

About the author

Christian Thieme

Christian Thieme ist Journalist und Fotograf aus Nordrhein-Westfalen.

Add Comment

Click here to post a comment

Bevorstehende Veranstaltungen

Aug
19
So
10:00 Analog-Fotowalk zum Weltfototag ...
Analog-Fotowalk zum Weltfototag ...
Aug 19 um 10:00 – 13:00
Am 19.08.2018 ist wieder Weltfototag und das muss gefeiert werden. An diesem Tag stellen wir die analoge Fotografie mal wieder in den Mittelpunkt. Kodak-Alaris wird zu diesem Event wieder einige Filme sponsoren, die ich euch[...]
Aug
23
Do
20:00 18. Photowalk von Fotografie-Kur...
18. Photowalk von Fotografie-Kur...
Aug 23 um 20:00
Bemerkungen vom Veranstalter Liebe Fotografie-Kurs.koeln Community, ich lade euch herzlich zum 18. Photowalk ein! Der Walk ist kostenlos. Anlässlich der Gamescom 2018 werden verschiedene Gebäude und Brücken in Köln angestrahlt. Das können wir uns natürlich[...]
Aug
25
Sa
16:00 Photowalk in Kaiserswerth, Düsse... @ Brunnen Kaiserswerth 1700 am Klemensplatz
Photowalk in Kaiserswerth, Düsse... @ Brunnen Kaiserswerth 1700 am Klemensplatz
Aug 25 um 16:00 – 20:00
Bemerkungen vom Veranstalter Nach der gemeinsamen fotografischen Erkundung Ellers steht schon das nächste Ziel auf dem Plan – es geht in den Düsseldorfer Norden. Kaiserswerth war bis zur Verschmelzung mit Düsseldorf 1929 eine eigene Stadt[...]

Jetzt den Fotowalker-Podcast abonnieren!